wortlos…

on the road 01.11.2011
 
… eigentlich
wortlos
obwohl
ich plauderte
wie ein
unschuldiges rinnsal
welches sich
in die tiefe
einer trüben
pfütze stürzt,
dort am rand
der gischt,
in eine nische
die ständig
sich füllt
und entleert
in ein
vorläufiges meer,…
so lag ich
und plätscherte
wie ein
satyr am nachmittag
rund
und
geil
mit sich
weil du
mein
vergnügt sein
nährtest.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s