turmbau…

ich teile
mit uns
dein schweigen
von dem ich
die hälfte
nur verstehe
und
meine welt veranlasst
kryptische kapriolen
in reminiszenzen
zu gießen
die offensichtlich
mit dieser
verschwiegenheit
ein rauschendes fest
feiern
bis alles schweigen
im turmbau von babel
endet
den ich gerade
übersetze
während
ständig neue türme
um mich herum
in den himmel
schießen,
dort
wo
die stille
geschichten
des vergeblichen
erzählt,
mich so
zum
schweigen
bringt,
der nie
zum schweigen
gebracht
werden kann,
dessen worte
die rückseite
der sprachlosigkeit
mit
unruhe
füttert,
damit wir
im stillstand
nicht
verhungern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s