mondseits…

mondseits
wankelmütig
wie die nacht
kümmern wir uns
um unser vergessen
das zäh
wie ein spiegelbild
wirklichkeit verschluckt
und träume
wie leere pappbecher
mit sinn
zu füllen sucht,
dort
wo leben
entschieden wird
wie ein vorspiel
zum tod
wie eine arie
die zärtlich
mich
in ihre arme
schließt
und einen anderen
ins zwielicht
entlässt,
dort
wo schlafende
sich nicht
ins gesicht
zu schauen vermögen
und sterne
noch inwärts
strahlen

20120727-235221.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s