ja ich bin…

ja,
ich bin mir
abhanden gekommen
und die suche
nach dem was ich bin
ist eine quälende reise
zu einer person
vor der ich zurückschrecke,
in ein land
dessen grenzüberschreitung
wie ein fluch
aus alten zeiten
mein jetzt bedroht…
dass die farbe dieser zeiten
schmeckt…
ich breche auf,
weil die reise
die einzige tätigkeit ist,
die
ungelebtes leben
mit
ins abteil des unbekannten
nimmt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s