die tage…

die tage
und der versuch
ihnen sinn
zu geben
ist
nutzloses fragment
wie ein
verloren gegangene scherpe mosaik
in welchem
die entscheidenden teile
zum bild
nicht mehr auffindbar sind.
ein flickwerk von möglichkeiten
die erst in ihrem verlust
zu ihrem bild
finden werden,
im tod
einer bewußten wahrnehmung
den anfang
des unbekannten feiern.
ich stehe am rande
dieser tragödie
und fühle
dass mein geist
die bühne
für dieses theater des absurden
ist.
so komme ich an
indem ich mir entkomme
finde ein bild
dessen muster
im strudel einer minute
den sand
am grund
meines bewußtseins
zu einer unbekannten figur hin
zerstob
ein anderer
reicht mir die hand
aus der tiefe…
ich lasse los,
das alte aber
stirbt….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s