ich gehe…

ich gehe aus
ich gehe ein
in mich selbst
dort wo mich
die „großen themen“
unberührt lassen
wo die
kleinen dinge
eine dauer haben
weil sie
ihre grösse
ablegen,
angekommen sind
dort
wo
JETZT
die maxime
und
vorher
und
nacher
die großen fragen sind
die ein
JETZT
hervorbringen,…

so leben wir
von
JETZT
zu
JETZT
da sich
vergangenes
wie lichterketten
an den straßen
der zukunft
reiht
und die frage
nach dem anderen
jene antwort
bereit hält,
die wir selbst sind,…

weil wir echos erzeugen
wenn
ein gedanke
unsere seele
verlässt
und
vergessen wollen
bevor wir erinnerten,..

…die leichtigkeit
des seins
nicht zu stören
in die wir uns
einrollen
weil es töricht ist
zu erwarten,
denn die
angelegenheiten des lebens
sind immer schon
geregelt,…

die nacht
erzählt es uns
der tag
stellt dies
auf die probe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s