die tränen von re…

gefallen
im gesicht
zu einem see
verschwommen
entpuppen
sich die bienen
im traum
als
tränen des RE
die am boden
das gelübde ablegen
niemals zu schlafen
den dornen
ihren pfad belassen
um blüten der welt
zu befruchten,…

ich hatte einen
ganzen schwarm
in meinem rucksack
der mir folgte
mich umgarnte
als sei ich der honig
den sie spinnen
und konnte noch
mit ihnen reden,
als seien sie
die besten meiner freunde
im schlepptau
eines nachmittages
an dem sie mit mir
durch die zimmer
ihrer träume surrten,
ahnnehmlich
und freundlich
und gar nicht
honigsüß,
als wäre mir alles
wohl gesonnen
und ich fragte noch,
warum das
kümmern
um meine zweifel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s