offline….

off
line
nie da,
wo dort
vermutet
unternommener
weise
die präsenz
mir
zuschreibt
SEIN
zu können,…

findet sich
das gespräch
der welt,
die wie
ein reißverschluss
zahn um zahn
bei öffnung
auseinanderklafft,
wie weise mäuse
in einem
versuchslabor
der nacht,
die hilflos
in den morgen
dämmern
und
die ergebnisse
ihrer unterhaltung
in prozente
messen lassen,
statistisch gesehen
ein fortschritt
an eloquenz,
die den turm
in die höhe treibt,
während in babel
die taubstummen
neue provinzen
ausrufen,
dort wo
aller anfang
ein leichtes ist
immer noch,
da vielfalt
die welt regiert
und eine
alte frau
mit braunen flecken
an beiden händen
ihren dunst
in unsicherem abstand
auslässt,
wo mir der atem
jahre vorzählt,
als hätte er
mir
einiges voraus,
die brückenbauer aber
erst nachsicht
walten lassen,
als blumige worte
wie schlick
in meinen adern
trocknet
und ihr image
in den
spalten der tage
zu sieden
anfängt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s