morgenflattern

morgenflattern,
wanken im beginn
welcher die ansprache,
ein
verwobensein im netz
missen lässt,
dort
wo
die Frage nach
identität und
gefühl
entsteht
und
die antworten
wie pflastersteine
den weg bevölkern,
während ich diesen,
hinter mir liegend,
verschweige,
weil ein mob
von hungrigen geistern
steine
dem boden entreisst,
und
nach mir schmeißt,…
so jage ich
und treiben mich
die strecken der tage
voran
in der wandlung
von emotion
und
befindlichkeit,
die
in einer neuen Ankunft
wie kupfer
in spätem licht
zu
schimmern
beginnen…

20140311-151239.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s