Tränen

Tränen der Nacht
verbringen
den letzten Mond
bevor ein neuer Tag
sie
von der Oberfläche leckt
nackt im Schrei
nach ihrer Herkunft,
verlorenes Meer
welches nicht wartet
ihr Vater gewesen zu sein,
treiben sie wie
junge Kücken
ihrem Elend entgegen
ertrinken in dem
bitteren Geschmack
einer ungewollten Erinnerung
bevor die Sonne sie verzehrt…

ich habe nachgeschlagen
in den Tropfen
verlorenen Regens….

ihre Spur ist alt, endlos
und leer,
aber ihre Gegenwart
ist eine Geschichte
des einzigartigen,
neu, begrenzt
und voller
bunter Fragwürdigkeiten…

das ist wahr….

aber es vergeht
im Morgengrauen
des ungewissen…

20120127-213747.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s