komme nie an…

komme nie an
weil
im aufbruch
die stunden
sich rückwärts
schieben
dorthin
wo herkunft
nach
jahr und Tag
sich misst
und die
toren
der erinnerung
offen stehen

so wandre ich
von den nischen
in denen
meine wärme
überwintert
hin zu den
unbrauchbaren versuchen
der Nacht,
den tag zu besiegen
zelebriere die andacht
des unwiederbringlichen
und vergesse
das vergessen
damit die wesen
die mich
vergessen machen wollen
ewig leben
ohne wiedergeburt
ihr
dasein
überdauern
im blick
eines
zeitlosen auges

20120308-003708.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s