ansprache 

ansprache 

am morgen 

angesagt

nach dem putzen

der projektionsscheiben

in einer

begegnungsarena

mit verspätetem vollmondtee 

der die zungen löst

und das

All Ein Sein

im 

verzuckerten zimtgeschmack

der postmoderne

auflöst 

in ein sammelsurium 

blasser allgemeinplätze

auf denen wir

in unseren

sozialen netzwerken 

gegen den wind hecheln,

der die fragen 

nach einem

einfachen leben 

aufbläht

wie einen

späten kadaver 

in toskanischer sonne,

die in

ordentlich mantrischer übung 

ihren espresso 

über den unverstand 

des

Da – Schein

verplempert,

sich vergisst

im vergessen

ihrer nacht,

die nur wartet

dass die stunden 

vergeh’n,

damit wir

durchreisende 

eine andere rolle 

erwischen

als die uns

schicksalhaft beigestellte,…
die person

mit einem ort tauschend 

der im schatten 

einer frühen kehrmaschiene 

am rand der tage 

einen

anderen anfang 

in den

ausgespülten rinnen 

seiner selbst

versucht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s