be graben…

ohne
Trauer,
das
procedere
des sterbens
im leben
ist bekannt,
zähle ich
die letzten
atemzüge
jener vorhaben
die in existenz
kommen wollten
und plötzlich
ihre Eltern verloren,…

vier möglichkeiten
die anstehen
einen anfang
zu wagen
verloren in der luft,
nur
um mein haupt
an der nacht
eines traumes
zu laben,
seine deutung aber
dem zufall
zu überlassen

verwerfe ich gelingen
weil es gelingen soll
steige über den widerspruch
weil er nur
eine wegmarkierung ist
ziele auf hermes
der weit in der zukunft wartet
gehe über den menschen
auf seine möglichkeit hin
auf heilige bezirke
die nicht mehr
einsehbar sind….

dort begrabe ich
das schweigen
und alles
was lange buchstabiert
aber nie verstanden wurde
begegnung die
in den sternen warted
uns hier
am saum der zeit
vergessen hat
entzaubert wurde
als wir
es wagen wollten
dem hades
zu entkommen
und uns versteinert
vor den toren
der ewigen stadt
wieder fanden,…

beim versuch
mensch zu werden
und lethe
im sprung
zu vergessen…

als uns
mnemosyne
am anderen ufer
erblickte
erinnerten wir uns
an alles….

ich sah
dich nicht
und
wusste
dass du
im sprung
verloren
gingst,..

vielleicht
war
die furt zu breit,
der nebel
noch
zu früh

20120303-142331.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s