der tag…

der tag steht
unwiederstehlich
wie
eine blume
der nacht,
die er noch schmeckt,
nippt
am letzten hauch
eines halbmondes
der in der frühe noch
erinnerungen sortierte
und die augenweide
einer morgensonne
mild
verblassen lässt,
die allmählich
ein
DU
in
da und dort
verwandelt
und mit ihrer
nährenden wärme
dem leben
in der Welt
der nacht
die schatten
austreibt
mit denen wir
gerade noch
uns
unterhielten
bis der mond
am
horizont
wieder lächelt
und
seine spielregeln
des wandels
neu mischt

20120316-083010.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s