Autor: Horus Pokus

Der Herbst

Der Herbst

ist

in Vorbereitung

wir werden wie immer

die Blätter einsammeln

um mit Hilfe von

späteren Kastanien

ein Ensemble

aus Sinn

auf dem Jahreszeiten Tisch

zu versuchen…

Dem offensichtlichen Unsinn

verpassen wir

eine Geheimsprache

der das Falsche zum Richtigen

und das Unwahrscheinliche

zum Möglichen erkürt

So schleppen wir uns

in den Winter,

der uns einen Sommer

vorgaukelt

den wie gerade eben

schon wieder nicht

verstanden haben

(mehr …)

Meer

Das Meer färbt

wieder einmal

von tiefblau zu türkis,

dann schal grau scheinbar,

violett und dann ein

rötlicher Stich

wie ein Menetekel

auf Blut das

rauschend an den Strand schlägt

der um so weniger wird

als uns die Hintergründe

der Geschichte ihre

Quellen

ins Gesicht spühlt,

jenen Text

der den Krieg zwar nennt

ohne ihn aber

beim Namen zu packen,

……………………

…es war die Royal Air Force

welche die Altstadt zerstörten

ohne Anlass mit einem großen Haufen

von Toten

Stratetic Bombing

in Bella Italia Dezember 1943


Der Brexit ist das Vorzeichen jener Geschichte die wir noch nicht verstanden haben…

Natur

Die Natur könnte uns Alle heilen es ist mehr als genug da. Stattdessen rennen junge Schreihälse wie wahnsinnig geworden durch die Städte und berauben sich ihrer möglichen Naturnähe und Erfülltheit.


Befeuert von einer Kamerilla aus Bevölkerungsstatistikern und einer Kybernetik Geilen Journaille.

Wem nützt das?!?

Ein

Ein Bürger der wirken will, tut dies im besten Glauben an die Souveränität des Staates der seine Rechte und Fortkommen unterstützen und bewirken soll in dem er lebt. Er erkennt in der Regel erst spät dass in dem Ausmaße in dem er rudert um seine Barke voran zu bringen, ihm das Wasser abgegraben wird. Was sich allerdings als „notwendige“ Regulierung eines mäandernden Baches darstellt, der das Plätschern einer großen Welle erwarten läßt, von der wir alle doch zu neuen Ufern getragen würden. Auch zu jenen Bedingungen derer, die ihn „aufsteigen“ lassen. In den Zeiten des Niedergangs erlebt man einen kurzen Auftrieb wie ein Manna des Allmächtigen. Erfrischend, süß und Geborgenheit heischend. Das Selbstverständliche in „natürlichen Hierarchien“ wird zum Suggestiv einer Überhöhung aus bodensätzigem Zustand. Der Mensch?!? Sowieso schon abgeschafft…Deswegen stellt man ihm ein „Menschenrecht“ anheim, das ihn Allen Anderen GLEICH macht. Das beruhigt, zeitweilig, damit systemische Prozesse weitgehend ungestört und vor Allem grundsätzlich ungefährdet, weiterlaufen können. Adel reimt sich dann immer mehr auf Tadel und Achtung auf eine Abart der Brüderlichkeit die noch jeden Menschen dem Anderen als vollkommen gleich und auch berechtigt erklärt. Der „Status“ Mensch ist DAS Label nach welchem Alle heischen und welches auch Allen gerne zu Zwecken insgeheimer Regulation verliehen wird. Obwohl jeder dies ohne weitere Bestätigung einfach IST. Der Handel mit Rechten allerdings, auch den Menschen Rechten ist der eigentliche Geschäftszweig der dem Menschlichen an sich, eine Maskerade der Besonderheit aufsetzt. Das macht ihn zur Waffe unter seines Gleichen.